Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Navigieren Sie diese Seite mit Tastenkürzeln:
[Alt+1] Startseite
[Alt+2] Aktuelles / Neuigkeiten (Pressemeldungen)
[Alt+9] Kontakt (Impressum)
[Alt+s] Navigation überspringen

Logo der Zahnärztekammer S.H.

Begabtenförderung Berufliche Bildung

Weiterbildungsstipendium

Zahnmedizinische Fachangestellte, die an anspruchsvollen Maßnahmen zum Erwerb beruflicher Qualifikationen oder anspruchsvollen Aufstiegsfortbildungen (z. B. ZMP, ZMV, DH) teilnehmen möchten, können sich bei der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein um ein Weiterbildungsstipendium bewerben, das nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung steht.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

Das Stipendium gilt für das Aufnahmejahr und zwei Folgejahre. Das heißt, das Aufnahmejahr gilt immer - unabhängig vom konkreten Aufnahmetermin - als erstes Förderjahr. Ihr Stipendium endet regelmäßig am 31. Dezember des übernächsten Jahres. Die Mittel für das Stipendium stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bereit.

Als Stipendiat/-in können Sie innerhalb Ihres Förderzeitraums Zuschüsse von insgesamt 7.200 EUR für beliebig viele förderfähige Weiterbildungen beantragen. Das sind jährlich 2.400 EUR - bei einem Eigenanteil von 10 Prozent je Fördermaßnahme. Der Eigenanteil schmälert nicht den Gesamtförderbetrag von 7.200 EUR.

Die Förderung einer Maßnahme ist vor deren Beginn zu beantragen. Ist die Maßnahme förderfähig, können Sie Zuschüsse erhalten für:

Geringfügig Beschäftigte mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von weniger als 15 Stunden können nicht gefördert werden. Arbeitssuchende können in die Begabtenförderung aufgenommen werden, wenn sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und die Agentur für Arbeit dies bestätigt.

Ein Anspruch auf Aufnahme in die Förderung besteht nicht.

Nähere Auskünfte zum Förderprogramm erteilt die Zahnärztekammer Schleswig-Holstein, Herr Noffke, Tel. 0431/260926-60.